Minimierung von Falschmeldungen

Ist der geortete Balken tatsächlich ein Balken?

  • Zur richtigen Verwendung eines Balkenortungsgeräts scannen Sie sorgfältig Ihren Arbeitsbereich und markieren Sie jede Stelle, an der sich gemäß dem Ortungsgerät ein Objekt befindet. Balkenortungsgeräte spüren Veränderungen der Dichte hinter der Wand auf und auch andere Objekte können erkannt werden, insbesondere, wenn sie sich sehr nah zur Wand befinden. Gehen Sie nicht davon aus, dass es immer ein Balken ist.
  • Balken werden gewöhnlich in einem Abstand von 40 oder 61 cm platziert, nicht in willkürlichen Abständen.
  • Balken gehen gewöhnlich vom Boden bis zur Decke, es sei denn, sie befinden sich über oder unter Fenstern oder über Türen.
  • Scannen Sie zur Ortung von Balken in verschiedenen Wandhöhen. Rohre und andere Objekte liefern wahrscheinlich keine einheitlichen Ergebnisse vom Boden bis zur Decke, wie es bei einem Balken der Fall wäre.
  • Sie können zum Metallmodus wechseln (sofern dieser auf Ihrem Gerät verfügbar ist) und vertikal (senkrecht) scannen, um zu überprüfen, ob das gefundene Objekt ein Balken ist.
    • Wenn Sie vom Boden bis zur Decke konstante Messergebnisse für Metall erhalten, haben Sie möglicherweise eine Metallverstrebung oder ein Metallrohr gefunden. Ein Metallsignal, dass plötzlich stoppt oder in einem Winkel von 90 Grad nach links oder rechts verläuft, deutet auf ein Rohr hin. Bei einem Metallrohr sollte im Balken-Scanmodus außerdem eine kleinere Breite angezeigt werden als bei einer Standardmetallverstrebung (normalerweise 38 mm breit).
    • Wenn Sie Messwerte für Metall erhalten, die vom Boden bis zur Decke in regelmäßigen Schritten steigen, haben Sie einen Holzbalken mit Schnellbauschrauben gefunden.
    • Wenn Sie beim vertikalen Scannen keine Messergebnisse für Metall erhalten, kann es sich bei dem Objekt um ein Kunststoffrohr oder einen Kunststoffschlauch handeln.
  • Balken sind gewöhnlich 38 mm breit, aufgrund von Feuchtigkeit und unterschiedlichen Wandmaterialien kann jedoch eine andere Balkenbreite angezeigt werden. Alle Balken sollten eine einheitliche Breite aufweisen, und wenn Sie andere Messwerte als die Ihrer Balken erhalten, handelt es sich wahrscheinlich nicht um einen Balken.
  • Scannen Sie die Oberfläche immer zuerst im normalen Balken-Scanmodus. Wenn Sie nichts finden, dann wechseln Sie in den DeepScan®-Modus. Vergewissern Sie sich, dass Sie im DeepScan®-Modus Balken orten und nichts anderes.
  • Seien Sie bei Wänden achtsam, in denen sich wahrscheinlich Rohrleitungen befinden. Beispielsweise kann eine Wohnzimmerwand an ein Badezimmer angrenzen und Rohrleitungen für das Waschbecken, die Dusche oder das WC aufweisen.